Quinoa & Garlic & Mushrooms & Aspargus = Soul Food (vegan & glutenfrei)

quinoa pfanneHohoho ihr Lieben. Heute gibt es eine ganz einfache aber umso grandiosere Quinoa-Pfanne. Quinoa ist mein liebstes Pseudo-Getreide, ich frage mich gerade, wieso mein all wöchentlicher Quinoa-Salat noch nicht verbloggt wurde.

Falls ihr Quinoa noch keine Chance gegeben habt, hier ein paar gute Gründe dafür: Quinoa ist eines der eiweissreichsten Gemüse (13 – 22 % Eiweissanteil) und hat eine einzigartige Aminosäurestruktur. Auch Eisen, Phosphor und Calcium sind in Quinoa überdurchschnittlich vorhanden. Zudem ist Quinoa glutenfrei und eignet sich somit auch für die Ernährung bei Glutenunverträglichkeit. Geschmacklich hält sich der Quinoa äusserst dezent, leicht nussig würde ich sagen, lässt er sich für diverse Gerichte einsetzen.

Für das Rezept brauchst du für 2 Personen:
– 180 g Quinoa
– 0.5 kg Spargeln
– 250 g Pilze
– 3 Knoblauch-Zehen
– 1 Zwiebel
– den Saft einer 1/2 Zitrone

Du machst:
1. Den Quinoa kochen: Vor dem Kochen muss der Quinoa immer gewaschen werden, um ihn von seinen Bitterstoffen zu befreien. Das gelingt am besten in einem grossen feinmaschigen Sieb. Danach eine in Stücke geschnittene Zwiebel in Öl (z.B. ein hochwertiges Rapsöl) andünsten. Nun den gewaschenen Quinoa, Salz und ungefähr zwei Tassen Wasser hinzugeben. Den Quinoa auf höchster Stufe kochen, bis sich die weissen Sprossen vom Quinoa-Korn entfernen, falls das Wassser nicht aussreicht; noch mehr dazu geben. Sobald sich die weissen Sprossen lösen, die Kochstufe auf zwei setzen und das Quinoa quellen lassen bis das ganze Wasser weg ist.

aspargus3. Ein Topf mit Wasser aufsetzen bis das Wasser kocht. Salz hineingeben und die Spargeln darin ungefähr. acht Minuten kochen. Bevor ihr die Spargeln kocht, bitte cirka 5 cm der Enden abschneiden. Falls ihr keinen Spargelkochtopf habt, könnt ihr den Spargel bereits vor dem Kochen in Stücke schneiden.

4. Während der Spargel kocht in einer Bratpfanne Öl heiss werden lassen, die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse dazugeben und anrösten (nicht zu lange, andernfalls kann der Knoblauch bitter werden). Die in scheiben geschnittenen Pilze hinzugeben. Nach ein paar Minuten den Quinoa hinzugeben und alles auf niedriger Stufe vermengen.

5. Wenn die Spargeln durch sind, in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser kurz abspülen und wenn noch nicht gemacht in Stücke schneiden und in die Quinoa-Pfanne geben.

6. Nicht mehr gross rühren sondern die ganze Sache mit dem Saft einer halben Zitrone ablöschen und direkt servieren.quinoa pfanneFür mich wirklich Soul-Food vom feinsten, perfekt passt dazu, das Sofa ein guter Film und wenn man gaanz verückt ist, ein schwerer Rotwein. Jaaa, das aktuelle Regenwetter passt auch nicht schlecht.

Sarah

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...