Cauliflower Pizza Crust

b1Ich habe mich ganz don’t-ignore-a-hype-mässig durch gefühlt eine Million Cauliflower Pizza Crust Rezepte geklickt. Trotzdem musste ich mein eigenes Rezept zusammenstellen. Hatten die anderen entweder hierzulande kaum erhältliche Zutaten (shredded part skimmed Mozarella Cheese; alles klaaar) drin oder eine Unmenge von Käse (das wär natürlich geil lecker, aber haaallooo Vorsätze Post)

Mein Pizzaboden Rezept besteht aus drei Hauptzutaten:
– 300 g Blumenkohl geraspelt (einmal durch die Käsereibe reiben bitte!)
– 100 g Kichererbsenmehl
– 4 Bio-Eier
(- 1 TL Salz / 1 TL Pfeffer / plus 1 TL Oregano falls gewünscht)b2

Den Boden belegt man wie die Lieblingspizza. Ich habe Sugo auf den gebackenen Boden gegeben und mit Pepperoni, Tomaten, Mozzarella, Ruccola und Zucchetti belegt. Ganz toll passt bestimmt auch Zwiebeln.

Du machst: 
– geriebener Blumenkohl mit den Eiern und dem Kichererbsenmehl vermengen und würzen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen und bei 220 Grad 15 Minuten backen.
– Die Pizza belegen und nochmals ca. 10 Minuten bei 200 Grad backen.b3

Ich war extrem skeptisch doch der Boden wird fest und am Rand sogar schön knusprig, geschmacklich hält er sich sehr neutral zurück und optisch macht er auch einen guten Eindruck. Hat also alles was ein guter Pizzaboden braucht, aber hey Pizza bleibt Pizza, kein Vergleich. Aber auf jeden Fall eine tolle Alternative für zwischendurch.

Wie steht Ihr dazu? Jup ausprobieren oder würdet ihr niemals gesunde Gedanken an eure Pizza lassen? Hat es jemand von euch vielleicht schon ausprobiert? Wie habt ihr es empfunden und welchem Rezept seit ihr gefolgt?

♥ Sarah

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...